• Jüngste Forschungsergebnisse zur Elektromobilität - Fraunhofer ISI

    Markthochlaufszenarien für Elektrofahrzeuge

    Welcher Marktanteil an Elektrofahrzeugen ist in Deutschland bis zum Jahre 2020 zu erwarten? Dieser Frage geht die vorliegende Studie nach. Dazu wird das ökonomische Potenzial von Elektrofahrzeugen unter Berücksichtigung von mehreren tausend realen Fahrprofilen konventioneller Fahrzeuge und technischen sowie ökonomischen Daten für verschiedene Szenarien erhoben. Hemmende Faktoren für die Verbreitung von Elektrofahrzeugen, beispielsweise die begrenzte Reichweite und das limitierte Fahrzeugangebot, werden ebenso integriert wie fördernde Faktoren in Form einer Mehrpreisbereitschaft für eine innovative Technologie. Die wesentlichen Ergebnisse der Studie sind:


    eFlotte

    >> mehr

    • Ein interessantes ökonomisches Potenzial weisen rein gewerbliche Flotten auf, die ca. 30 % des Neuwagenmarktes ausmachen. Die Gründe liegen in den entsprechenden Fahrprofilen mit oftmals planbaren Routen, den spezifischen ökonomischen Rahmenbedingungen wie dem Wegfall der Mehrwertsteuer, was sich gerade bei den höheren Kaufpreisen von Elektrofahrzeugen positiv auswirkt, und der hohen Relevanz der Wirtschaftlichkeit im Entscheidungsprozess bei der Fahrzeuganschaffung.

    • Verschiedene Politikmaßnahmen wie die Einführung von Sonderabschreibungsmöglichkeiten, eine Pauschalsubvention oder das Angebot zinsgünstiger Kredite könnten den Markthochlauf beschleunigen. Mit vergleichsweise überschaubarer finanzieller Förderung kann man bei gewerblichen Flotten ein deutliches Marktwachstum erzielen. Sonderabschreibungen bieten sich hier an. Allerdings erfordert eine umfassende Bewertung von Politikmaßnahmen auch die Analyse volkswirtschaftlicher Effekte. Diese werden in der vorliegenden Studie nicht betrachtet.

    • Zur Gruppe der Dienstwagennutzer, die einen relevanten Marktanteil von ca. 30 % bei den Neuwagen ausmachen und die insbesondere für das Pkw-Premium-Segment wichtig sind, liegen bislang wenig öffentlich verfügbare empirische Daten und Untersuchungen vor. Der Entscheidungsprozess ist komplex und noch wenig untersucht, da hier Firmen- wie auch
    Pkw-Nutzerinteressen in Einklang zu bringen sind. Das Umstellungspotenzial ist aus rein ökonomischer Sicht vermutlich beschränkt, da die Nutzer teilweise ungünstige Fahrprofile mit oftmals langen Einzelwegstrecken aufweisen. Im Dienstwagen-Bereich besteht noch weiterer Forschungsbedarf.

    Die Kurzfassung und weitere Ergebnisse der Studie finden Sie hier.


    Elektromobilität im gewerblichen Einsatz

    Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit steigen weiter

    Die Akzeptanz elektromobiler Nutzung in Unternehmen steigt weiter. Die positiven Umwelteigenschaften der Elektrischen im eigenen Fuhrpark spielen dabei eine wachsende Rolle − und das nicht nur aus Image-Gründen, sondern auch aus ökonomischer Sicht.
    Das Öko-Institut e.V. hat im Auftrag des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) eine Studie zur „Elektromobilität im Wirtschaftsverkehr“ erstellt.

    Das Ergebnis dieser Studie spricht für sich:


    eFlotte

    >> mehr

    1. Gerade elektrische Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in gewerblichen Fuhrparks können wirtschaftlich betrieben werden. Denn bei hohen Jahresfahrleistungen und langer Haltedauer lohnt sich schon heute der Einsatz von Elektrofahrzeugen wirtschaftlich.

    2. Könnte das Potenzial von 700.000 batterieelektrischen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen bis zum Jahr 2020 tatsächlich erschlossen werden, so wäre dies, unter der Voraussetzung einer vollständigen Bereitstellung des Strombedarfs aus regenerativen Energien, mit einer Minderung der verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen im Jahr 2020 um ganze 2,6 Millionen Tonnen verbunden − ein Meilenstein der Energiewende.





  • Stromtankstellen in Mecklenburg-Vorpommern


    Karte Stromtankstellen
    Karte www.ladenetz.de öffnen

    Weitere Stromtankstellenkarten finden Sie hier:
    www.smarttanken.de
    www.goingelectric.de/stromtankstellen
    www.lemnet.org
    www.plugfinder.de




eFlotte partner logos